Weingut Juliusspital

Juliusspital

Weingut Juliusspital WürzburgDas Juliusspital wurde im Jahr 1576 von Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn als Spital gegründet. Um die wirtschaftliche Unabhänigkeit seiner Stiftung zu sichern, stattete Julius Echter das Spital mit Weinbergen, Land- und Forstwirtschaft aus. Durch diesen guten Grundstock sowie eine fortgeführte Unterstützung bedeutender Würzburger Persönlichkeiten konnten die Jahrhunderte erfolgreich überdauert werden. Die Stiftung ist in einem Gebäudekomplex mitten in Würzburg beheimatet. Bedingt durch verschiedene Zerstörungen von Feuer oder Krieg, trägt die Anlage die architektonische Juliusspital Würzburg BocksbeutelHandschrift verschiedener Epochen. Namhafte Baumeister wie Balthasar Neumann, Antonio Petrini, Ickelsheimer und Geigel, oder Josef Greising tragen Veranwortung für die Gestaltung.

Heute ist das Weingut Juliusspital einer der bedeutensten Arbeitgeber der Region. Das „Spital“ verfügt über verschiedene medizinische Einrichtungen, ein Seniorenstift, Land- und Forstwirtschaft, eine Weinstube und nicht zuletzt das zweitgrößte Weingut Deutschlands (größtes Silvanerweingut der Welt!). Etwa 180 Hektar Rebfläche befinden sich im Besitz des Weinguts, ein Großteil davon auf dem Würzburger Stadtbegiet und natürlich auch im Würzburger Stein.

Weinlagen

Würzburger Stein, Iphöfer Julius-Echter-berg, Volkacher Karthäuser, Randerackerer Pfülben, Rödelseer Küchenmeister und Escherndorfer Lump

Rebsorten

43% Silvaner, 20% Riesling, 17% Müller-Thurgau, 4% Spätburgunder, 16% übrige Sorten, Weißer Burgunder, Muskateller, Traminer

Adresse

Juliusspital
Klinikstraße 1
97070 Würzburg
www.juliusspital.de

Bilder

 

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*