Würzburger Weinkeller Hofkeller Residenz

Würzburger Weinkeller

Hofkeller Residenz Unter der Stadt liegen die Würzburger Weinkeller. In den Kellern der Weingüter wird noch aktiv gearbeitet und Wein ausgebaut. Ein eigenes Fest haben sie auch, die lange Nacht der Würzburger Weinkeller. Doch nicht nur die Güter haben Keller auch die Gastronomie lockt mit einzigartiger Atmosphäre. Leider sind nicht mehr viele Keller erhalten, da viele die Zerstörung der Stadt am Ende des zweiten Weltkrieges nicht überlebt haben.

Der Hofkeller unter der Residenz

Würzburger Weinkeller Residenz Vogel Verlag FasspateDer imposanteste Keller und gleichzeitig Namensgeber für das zugehörige Weingut ist der staatlicher Hofkeller unterhalb der Würzburger Residenz. Das UNESCO-Weltkulturerbe beherbergt eines der weltweit beeindruckensten Kellergewölbe. Die Lagerkapazität für Holzfässer umfasst insgesamt mehr als 600.000 Liter. Zur Fürstbischöflicher Zeit diente der Wein für die Bezahlung der Beamten, aus den sogenannten Beamtenfässern, mit einen Fassungsvermögen von über 50.000 Litern. Im Keller werden Weinproben und Führungen angeboten, er kann für Veranstaltungen gemietet werden. Würzburger Personen und Unternehmen unterstützen die Erhaltung des Weinkellers mit der Übernahme einer Fasspatenschaft. Hier im Bild das Fass der traditionsreichen Firma Vogel Business Media.

Bürgerspital Weinkeller

Das Weingut Bürgerspital beherbergt einen der ältesten Eichenholzfasskeller Deutschlands aus dem Jahr 1540. Teile des Kellers sind mit modernen Edelstahltanks ausgestattet, die für den zeitgemäßen Weinausbau unerlässlich sind und einen schönen Kontrast zum historischen Ambiente bilden. Eine ganz besondere Rarität lagert im Keller des Bürgerspitals, nichts anderes als die älteste Flasche, noch trinkbarer Wein der Welt. Für den Keller sind Führungen buchbar.

Weinkeller des Juliusspitals

Teil der über 400 Jahre währenden Geschichte des Juliusspitals ist auch der historische Weinkeller unterhalb des Spitals. Hier lagern im historischen Gewölbe Große Holzfässer und Barriquefässer. Auch hier wieder der Kontrast zwischen moderner Technik aus Edelstahl und dem Charakter des Eichenholzes. Auch dieser Keller kann besucht werden.

Greifenstein’s Weinkeller

Greifensteins WeinkellerDirekt am Würzburger Marktplatz finden Sie den Weinkeller des Greifensteiner Hofs. Der Keller geht in Teilen auf das 13. Jahrhundert zurück. Auf alten Fassfundamenten Sie am Eichenholztisch und spüren die Atmosphäre der fränkischen Weinkultur. Greifenstein’s Weinkeller steht für eine Besuch immer offen. Der Keller ist bewirtet und kann von 4 bis über 100 Personen auf Vorbestellung reserviert werden.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*